logo caritas 737x90 dummy

Ein herzliches Willkommen erwartete die neuen Mitarbeiterinnen

Nach dem Motto wer viel arbeitet darf auch feiern

Ein „Hoch“ auf die frisch gebackenen Altenpfleger Christopher Thomas, Kim Trabert der Sozialstation St. Kilian Mellrichstadt und an Yubin Deng aus der Sozialstation St. Peter Bad Königshofen. Mit super Noten im Abschlusszeugnis und der Examensurkunde wurden unsere Auszubildenden, aus dem letzte Kurs mit der Ausbildung zum Altenpfleger, feierlich in Münnerstadt verabschiedet.

Die Seniorentagespflege St. Kilian Mellrichstadt veranstaltete am 14.07.2022 ein Sommersportfest. Alle Gäste und deren Angehörige- auch die der Seniorentagespflege St. Peter Königshofen waren an diesem Tag herzlich willkommen.

Plädoyer gegen Frust und "Pflexit": Christopher Thomas hat bei der Sozialstation in Mellrichstadt seine berufliche Erfüllung gefunden. Was ihm an der Pflege gefällt.

Der 12. Mai ist der internationale Tag der Pflege. Dies nahm die Geschäftsführerin des Caritasverbands für den Landkreis Rhön-Grabfeld Angelika Ochs zum Anlass den Einsatz und das Engagement der Mitarbeitenden mit einem symbolischen Licht in Form einer Solarlampe zu würdigen. 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr sind die Mitarbeiter*innen wichtige Ansprechpartner*innen für die Bewohner, Patienten, Gäste.

Zu ihrem Dienstjubiläum beglückwünschten wir unsere Mitarbeiterin Andrea Vorndran.

Eine besondere Überraschung hielten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Sozialstation St. Kilian und der Seniorentagespflege St. Kilian in Mellrichstadt für ihre Klienten und Gäste bereit.

Die Caritas Sozialstationen Mellrichstadt und Bad Königshofen haben Verbandsmaterial, medizinischen Bedarf und Windeln gesammelt

Freiburg/Kiew, 25. Februar 2022. Tausende Spenderinnen und Spender der Caritas zeigen sich angesichts der Eskalation des Krieges solidarisch mit den Menschen in der Ukraine.

„Geschenke brauche ich keine, ich hab doch alles und mir geht es gut“, meinte Herr Büttner lächelnd an seinem 90. Geburtstag. Aus diesem Grund wurde von seiner Familie eine Spendenbox aufgestellt, mit der Bitte an die Gratulanten statt Geschenken einen beliebigen Betrag zu spenden. Da kam so einiges zusammen. Die beiden Söhne von Herrn Büttner stockten den Betrag noch auf und so konnte sich die Seniorentagespflege St. Kilian über die großartige Summe von 500 Euro freuen.

Warum arbeiten Sie eigentlich nicht bei uns?

Wir haben einiges zu bieten!

­